Slide background

 

Schmankerl für zu Hause

Lust auf ein bisschen Urlaubsgefühl für zu Hause bekommen?


Dann haben wir hier das Richtige für Sie. Holen Sie sich Ihre Traumtage in Traumlage in Ihre Küche und versuchen Sie sich an den Schmankerlrezepten des Kohlmais. Regionale Spezialitäten wie Pinzgauer Kasnocken oder Apfelkaiserschmarren gehören in jede Küche - und so auch in Ihre.

Genießen Sie die herrlichen Rezepte und falls Sie Lust auf mehr bekommen haben - besuchen Sie uns im Kohlmais.

Viel Spaß beim Nachkochen

Pinzgauer Kasnocken

Pinzgauer Kasnocken

Zutaten:
1 kg Griffiges Mehl
6 Eier
1/2 l Wasser
Salz
Pfeffer
Muskat
150 g Bier- und Bergkäse
Zwiebel
Schnittlauch
1/2 l Rindersuppe


Zubereitung:
Für die Spätzle das Mehl, Eier, Wasser, Salz, Pfeffer und Muskat zu einem kompakten Teig zusammenrühren und mit einem Spätzlehobel in kochendes Salzwasser geben.
Die feinwürfelig geschnittene Zwiebel in einer Pfanne mit Öl anschwitzen und die Spätzle dazugeben.
Den Käse klein schneiden, darunter mischen und mit etwas Rindersuppe aufgießen bis die Kasnocken cremig sind.
Mit Schnittlauch und Röstzwiebel garnieren.

Karpfen im Moonmantel auf Kartoffel Vogerlsalat und Basilikum Creme Fraiché

Karpfen im Mohnmantel

Zutaten:
800 g Karpfen
Mehl
2 Eier
Mohn
Brösel

Kartoffelsalat:
1 kg Kartoffeln
Senf
Salz
Pfeffer
500 ml Rindersuppe
Schnittlauch
Zwiebel
Essiggurken
Vogerlsalat

Basilikum Crème Fraîche:
200 g Crème Fraîche
100 g Basilikum
Salz

Zubereitung Kartoffelsalat:
Kartoffeln mit der Schale in Salzwasser bissfest kochen und abkühlen lassen. Schälen, in kleine Scheiben schneiden, mit Senf, Salz, Pfeffer, klein geschnittenem Zwiebel, Schnittlauch, Essiggurkenstücken und Rindersuppe vermischen.

Zubereitung Basilikum Crème Fraîche:
Basilikum in kleine Streifen schneiden, nach Gefühl salzen und mit Crème Fraîche vermischen.

Zubereitung Karpfenfilet:
Das Karpfenfilet mit Salz bestreuen und in Mehl, Eier, Mohnbrösel panieren. In eine Pfanne mit Öl ausbacken.

Knuspriger Spanferkelkrone auf Laugenboden und Sauerkraut

Knusprige Spanferkelkrone auf Laugenboden und Sauerkraut

Spanferkel:
700 g Spanferkelrücken
Salz
Pfeffer
Kräuter

Laugenboden:
600 g Brezen Brot
125 ml Milch
3 Eier
Zwiebel
Muskat
Salz
Pfeffer
Kräuter

Sauerkraut:
400 g Sauerkraut
Wacholderbeeren
Lorbeerblatt
Kümmel
Pfeffer
Salz
Rinderbrühe
Speck


Zubereitung :
Den Schweinerücken zuputzen und würzen.
In Butter rundherum anbraten und bei 180° ca. 8 Minuten im Backrohr rosa garen.

Laugenbrot mit Eiern, Milch, angeschwitzten Zwiebel, Muskat, Salz Pfeffer und Kräutern vermischen.
Die Masse glatt auf ein Blech geben und im Ofen bei Dampf ca. 15 min. garen.

Sauerkraut waschen und mit kalter Rinderbrühe aufstellen.
Gewürze beigeben und leicht weich andünsten.
Nach belieben abschmecken.

Apfel Kaiserschmarrn mit Kirschragout und Ribiseleis

Apfelkaiserschmarren

Zutaten:                                                                                                                             2 Äpfel
4 El Zitronensaft
260 g Glattes Mehl
2 Packungen Vanillezucker (á 20 g)
etwas Zitronenzeste
600 ml Milch
1 Prise Salz
6 Eidotter
6 Eiklar
50 g Kristallzucker

Zubereitung:
Äpfel entkernen, in Würfel schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.

Eier trennen.
Milch mit Mehl, Vanillezucker, Zitronenzeste und einer Prise Salz glattrühren, danach die Dotter einrühren.
Eiklar mit Kristallzucker zu einer cremigen Sahne schlagen und unter die Masse heben.
Eine Pfanne mit Butter erhitzen, Teig darin verteilen mit Apfelstücken bestreuen und bei schwacher Hitze ca. 1 Minute backen. Wenden und in kleine Stücke reißen.

Kirschragout:
Kirschen
Kristallzucker
Kirschgeist
Maizena oder 1 Blatt Gelatine

Zubereitung:
Pfanne mit Kristallzucker bestreuen und karamellisieren lassen, mit Kirschgeist ablöschen und danach die Kirschen beigeben.
Mit Maizena oder eingeweichte Gelatine einkochen und abschmecken.

Ribiseleis:
400 g Ribisel püriert
200 ml Läuterzucker (1:2)

Zubereitung:
Ribisel pürieren und Läuterzucker unterrühren.
Alle Zutaten miteinander verrühren und einfrieren (bzw. in die Eismaschine geben).
Tipp: Das gefrorene Eis kann man auch mit einer Küchenmaschine cremig schlagen.

Content Management Software (c)opyright 2000-2011 by HELLMEDIA GmbH